Aktionstag der Gutenbergschule Eberstadt
26. September 2018

Eine engagierte Pädagogin – Nachruf zu Beate Haber

Wir alle können uns in dem Gedicht „Sieben Seelen“ von Roswitha Fröhlich wiederfinden.  Am Ende heißt es:

Meine sieben Seelen
sind so verschieden
wie du und ich.
Und doch ergeben sie
zusammen: mich

Regelmäßig findet man es in unseren Schulbüchern. Und die Schüler in ihrer Vielfalt waren für Beate Haber sehr wichtig. Wo findet man schon eine Pädagogin die gerne Klassenlehrkraft in der Hauptschule oder in Schubklassen war? Sie war in der Lage Beziehungen aufzubauen (das so wichtige bonding) und sich Zugänge zu nicht einfachen Kindern und Jugendlichen zu verschaffen. In Kunst, Sport oder auch fachfremd, sie war eine Allrounderin.

Mit ihrem Wahlpflichtunterricht Tanz prägte sie ganze Schülergenerationen. Bei den Abschlussveranstaltungen war dies am Ende immer das Highlight. Sie war über Jahrzehnte ein Gesicht, das der Schule Profil gab und mit ihrem Engagement natürlich auch die Schule nach außen vertrat. Sie war ein Urgestein der Pädagogik, die mit ihrer Jahrzehnte langen Dienstzeit junge Menschen prägte.

Viele ehemalige und aktuelle Kollegen und Weggefährten wussten um ihr Engagement und ihre Arbeit.

Sie war eine Pädagogin die ihre Meinung sagte, zu dem stand was sie sagte und solche Menschen sind wichtig und werden in der Schule gebraucht. Sie hatte den kritischen Blick in Bezug auf Veränderungen, die vor allem meistens eins bedeuteten – weniger Zeit mit den Schülern. Daraus kann man auch einen Auftrag formulieren: Kommunikation und Transparenz und Klarheit im Handeln, die sie stets hatte. Man könnte noch so vieles über Beate Haber berichten. Im Grunde genommen sind es die Verbindungen im Leben, die es ausmachen. Wer es wissen möchte, der muss nur die vielen ehemaligen Schülerinnen und Schüler fragen, die sie unterrichtete. Sie wissen um den Stellenwert und sie wissen es viel besser wie wir.

Wir danken Beate Haber für die schönen kollegialen Momente die wir mit ihr teilen konnten. Um es mit ihrer Liebe zu Italien zu sagen:

Mille grazie, la tua vita e stata preziosa! (Vielen Dank, dein Leben war so wertvoll)