Das Suche und Finden eines Praktikumsbetriebes gehört nach unserer Auffassung zur Aufgabe der Schülerinnen und Schüler. Wichtig ist, das die Jugendlichen ein Interesse in dem Bereich, der Praktikumsstelle haben. Aller andere ist aus unserer Sicht sinnfrei.Es gibt bei uns an der Schule Unterstützungsmöglichkeiten, welche die betroffenen Schülerinnen und Schüler selbstständig aufsuchen können.

Sollten Schülerinnen und Schüler keine Praktikumsstelle bekommen, ist in der Regel eine Minderleistung im jeweiligem Fach zu erwarten.

Auszug aus dem Berufs- und Studiumsorientierungserlass (Stand 2015):

6) Schülerinnen und Schüler wählen geeignete Praktikumsbetriebe, bevorzugt Ausbildungsbetriebe, die bereit sind, sie aufzunehmen, und nennen diese rechtzeitig den Schulen. Die Schulen sollen bei Bedarf beratend bei der Praktikumsplatzsuche unterstützen. Die Praktikumsbe-triebe sollen so ausgewählt werden, dass die angestrebten Ziele des Betriebspraktikums erreicht werden können. Dabei ist es wichtig, in Absprache mit den Unternehmen oder Betrieben, geeignete Beschäftigungs-möglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler zu finden.

7) Die Leiterin oder der Leiter des Betriebspraktikums prüft, ob es sich bei den gewählten Praktikumsbetrieben um geeignete Unternehmen oder Betriebe im Sinne dieses Erlasses handelt.

8) Praktikumsbetriebe sind so auszuwählen, dass sie für Schülerinnen und Schüler vom Wohnsitz oder von der Schule aus zumutbar zu erreichen sind und eine schuli-sche Betreuung sichergestellt werden kann. Über den Be-such weiter entfernt liegender Praktikumsbetriebe entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter.