Die Gutenbergschule ist „Modellschule für Kinderrechte“

Seit dem Schuljahr 2010/2011 ist die Gutenbergschule „Modellschule für Kinderrechte“. Gemeinsam mit vielen weiteren Schulen in Hessen arbeitet die Gutenbergschule als Netzwerkschule im Rhein-Main-Gebiet. Ziel des Projekts ist es, Kinderrechte in der Schularbeit zu verankern und nach Möglichkeit mit in das Schulprogramm aufzunehmen. Die teilnehmenden Schulen des Netzwerkes tauschen sich gegenseitig aus und arbeiten an Standards für kindergerechte Schulen, Arbeitsmaterialien zu den Kinderrechten und an Fortbildungen von Schulen für Schulen zum Thema Kinderrechte.

Das Projektteam der „GUT“ unter der Leitung von Frau Gerbinski plant und koordiniert die Aktivitäten an der Schule.

Ein Bericht über die Auszeichnung der Gutenbergschule, die wir am 30. 5. 2011 in Frankfurt in der Paulskirche erhalten haben:

http://www.mein-suedhessen.de/eberstadt/kultur/gutenbergschule-auszeichnung-durch-unicef-d1059.html

  • September: Weltkindertag

    Ansprechpartner: Frau Gerbinski,

 

  • November: UN Kinderrechtskonvention – Politiker diskutieren mit Gutenbergschülern

    Ansprechpartner: Frau Kuhn und die PoWi-Fachschaft

 

  • Oktober- Dezember: Rent a Parcour – Hol dir die Kinderrechte in deine Sportstunde

    Ansprechpartner: Herr Friedrich, Frau Gerbinski

 

  • Juli: Kinderrechtsquizpfad für Klasse 5

Ansprechpartner: Herr Friedrich

 

  • Kinderrechtstreppe Burg Frankenstein

 

  • buddY-Programm

 

  • Kinder haben ein Recht auf SPIEL UND FREIZEIT

10te Realschulklassen unterstützen Eberstädter Grundschulen bei Sport- und Spielfesten

Auszeichnung der Gutenbergschule als Kinderrechteschule und Mitglied im Modellschul-Netzwerk für Kinderrechte und Demokratie Hessen. Auf dem Foto sind Jasmine Gebhard (Makista e. V.), Jörg Meyer-Scholten (Hessisches Kultusministerium), Jutta Gerbinski, Fabian Friedrich, Andreas Stüber und Viktor Kirchner.
Fotografin: Sunita Benzing

Kinderrechtsteam: Frau Gerbinski, Frau Kuhn, Herr Friedrich, Herr Kirchner