schulische Betriebspraktika

Hinweis: Im September 2020 findet aufgrund der Coronapandemie kein reguläres Betriebspraktikum statt. Es können aber freiwillige Praktika geleistet werden. 

Die Gutenbergschule hat den Anspruch, dass sich die Praktikumsteilnehmerinnen, ihre Praktikumsstellen eigenständig suchen. Damit dies gelingt sind die Kinder oft auf Hilfe angewiesen. Diese bekommen sie durch:

  • Eltern/Verwandte
  • Schulsozialarbeit
  • Talent Company
  • Lehrkräfte

Ziel unseres Praktikums:

– Kennenlernen  von wirklichen Arbeitsabläufen und der Arbeitswelt
– Kontakte zu potentiellenArbeitgebern finden
– Potentielle Arbeitsfelder kennenlernen

Unsere Tätigkeiten:

  • Vorbereitung im Unterricht
  • Telefonischer und örtlicher Kontakt mit den Praktikumsbetrieben und unseren Schülerinnen und Schülern
  • Nachbereiten im Fachunterricht

Verpflichtungen unserer Schülerinnen und Schüler:

  • Stellensuche und Bestätigung pünktlich abgeben
  • Anwesenheit, bzw. ggf. Krankmelden im Betrieb und in der Schule bis 8:00 melden
  • Praktikumsberichte schreiben und pünktlich an die Lehrkräfte übergeben

In der Hauptschule:

Jahrgang 8:

– Hauptleistung im Fach Arbeitslehre
– Eine Nichtteilnahme bzw. fehlende Nachweise werden in der Regel mit ungenügend bewertet.

Jahrgang 9:

Zusätzlich: Die Betriebe müssen eine Erlaubnis zum Ausbilden haben.

In der Realschule:

Jahrgang 8:

– Hauptleistung im Fach Arbeitslehre
– Eine Nichtteilnahme bzw. fehlende Nachweise werden in der Regel mit ungenügend bewertet.

Jahrgang 9:

Zusätzlich: Die Betriebe müssen eine Erlaubnis zum Ausbilden haben

Im Gymnasium:

Jahrgang 9:

– Hauptleistung im Fach Politik und Wirtschaft
– Eine Nichtteilnahme bzw. fehlende Nachweise werden in der Regel mit ungenügend bewertet.

– Die Betriebe müssen eine Erlaubnis zum Ausbilden haben.

Fach „Service Learning“:

– 60 Stunden im Sozialen Bereich bzw. einer sozialen Einrichtung
– Schwerpunktmäßig findet die Ableistung im Jahrgang 10 statt.